Aktuelles

Ferienprogramm 2016

Im Falle von Änderungen oder Informationen zum Ferienprogramm 2016, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Veranstalter.

Kontaktdaten entnehmen Sie hierzu dem Ferienprogramm – Heft oder auch über http://www.rottinn.de/ferienprogramm.html .

Stellenausschreibung

Der Schulverband Rott a. Inn sucht zum Schuljahresbeginn 2016/17 oder später
für die Mittags- und Nachmittagsbetreuung in der Grund- und Mittelschule Rott a. Inn
eine/n nette/n und zuverlässige/n Betreuer/in.
 

Einzelheiten finden Sie unter der Rubrik Amtliche Bekanntmachungen.

 

Stellenausschreibung

Die Verwaltungsgemeinschaft Rott a. Inn sucht derzeit eine/n Auszubildende/n zum Verwaltungsfachangestelten (Einstellungsdatum 01.09.2017).

 

Einzelheiten finden Sie unter der Rubrik Amtliche Bekanntmachungen.

 

Bäume und Sträucher bitte zurückschneiden

 

Die Gemeinde Rott a. Inn weist darauf hin, dass Bäume, Hecken und Sträucher von den Grundstückseigentümern regelmäßig beschnitten werden müssen, damit die Benutzung von Geh- und Radwegen weiter möglich bleibt. Dies gilt insbesondere für die freie Sicht auf Verkehrszeichen, Straßennamensschilder sowie Kreuzungsbereiche.

 

Dank des momentanen Wechsels zwischen Regen und Sonne treiben Bäume, Hecken und Sträucher extrem aus. Die Pflanzen wachsen auch in oder über öffentliche Gehwege und Straßenflächen. Behinderungen der Verkehrsteilnehmer durch die eingeschränkte Benutzbarkeit und schlechte Sichtverhältnisse sind die Folge. Auch sollte der Baumbewuchs um Straßenlaternen nicht außer Acht gelassen werden, damit eine ausreichende Ausleuchtung der Verkehrsflächen gewährleistet ist.

 

Beim Schnitt der Gehölze ist darauf zu achten, dass Gehwege in ihrer gesamten Breite und einer Höhe von 2,50 Meter freigehalten werden. Bei Fahrbahnen ist eine Höhe von vier Metern freizuhalten.

 

Bei weiteren Fragen steht Frau Rieder vom Ordnungsamt unter Tel. 08039/9068-19 zur Verfügung.

 

Sondernutzungen von Straßen künftig gebührenpflichtig

Straßen werden dazu gebaut, damit darauf der übliche Verkehr mit Autos, LKW o.ä. stattfinden kann. Dies nennt sich "Gemeingebrauch". Andere Nutzungen, die das gleiche Recht aller überschreiten, sind entweder verboten oder bedürfen einer Erlaubnis der Gemeinde. Um diese "anderweitigen Nutzungen" (=Sondernutzungen) erlauben zu können hat sich der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 07.04.2016 entschieden, eine Sondernutzungssatzung zu erlassen. Wer also künftig z. B. einen Container auf der Straße abstellen oder Pflastersteine bis zur Baumaßnahme auf der Straße lagern möchte, kann dies künftig bei der Gemeinde beantragen. Die Rahmenbedingungen, wie z. B. die Antragsfrist von 2 Wochen oder auch welche Bereiche unter den Begriff "Sondernutzung" fallen, sind in der Sondernutzungssatzung geregelt, die unter der Rubrik „Satzungen“ veröffentlicht sind. Infos zur Höhe der Gebühren finden Sie in der Sondernutzungsgebührensatzung, (ebenfalls unter Satzungen).

Hochwasserschutz Rabenbach abgeschlossen

Die Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz Rabenbach der konnte abgeschlossen werden. Durch die Maßnahmen wird für den Fall eines  Rückstaus des Inns in den Rabenbach vorgesorgt. Um einen wirksamen Hochwasserschutz auch im Bereich der Auseestraße zu ge­währleisten, musste ein Teil des Rabenbachs um die bebauten Grundstücke herum verlegt werden. Die Auseestraße erhielt in diesem Zusammenhang eine neue Brücke über den Rabenbach, die bereits fertig gestellt und befahrbar ist.

Die Baumaßnahme wurde vom „Verbund Innkraftwerke GmbH“ durchgeführt. Die Gemeinde hatte für den notwendigen Grunderwerb gesorgt.

Schriftgröße
Veranstaltungskalender
So 25.09.2016 um 14:00 Uhr Seniorennachmittag im Pfarrheim
Kontakt:
Gemeinde Rott a. Inn
Kaiserhof 3
83543 Rott a. Inn
Tel.: 08039/9068-0
Fax: 08039/906899
E-Mail: info@rottinn.de
Wo liegt Rott a. Inn?

Rott a. Inn liegt im Südosten Bayerns.