Aktuelles

Eingeschränkter Regelbetrieb bzw. Notbetreuung im Kinderhaus Regenbogen / Stand 26.02.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Eltern,

leider zeichnet sich eine stark steigende Tendenz der 7-Tages-Inzidenz ab.

Wir rechnen damit, dass der Landkreis Rosenheim die 100er-Marke am Wochenende überschreiten wird.

Das Landratsamt Rosenheim ist verpflichtet eine Überschreitung des Inzidenzwertes von 100 zeitnah amtlich bekannt zu machen.

Kindertageseinrichtungen müssen ab dem Folgetage der amtlichen Bekanntmachung in die Notbetreuung wechseln.

Der Wert von 100 kann bereits am Samstag, 27.02.2021 oder Sonntag, 28.02.2021 überschritten werden, sodass Sie ab Montag, 01.03.2021 in die Notbetreuung wechseln müssten.

Auf der Homepage des Landkreises finden Sie unter dem Link: https://www.landkreis-rosenheim.de/covid-19/ die aktuellen Fallzahlen (und auch weitere Informationen zu Covid-19)

Unter dem Link: https://www.landkreis-rosenheim.de/amtsblatt/ finden Sie die amtlichen Bekanntmachungen (Amtsblatt). Letzteres ist die Grundlage für den Wechsel in die Notbetreuung.

Wir bitten Sie, sich am Wochenende über die Entwicklung der Fallzahlen auf o.g. Links zu informieren.

 Zur Notbetreuung berechtigt sind:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Weiterlesen …

COVID-19-Wochenbericht Landkreis Rosenheim 26.02.2021

COVID-19-Wochenbericht
Der vorliegende Lagebericht soll die aktuelle Situation in Stadt und Landkreis Rosenheim zu Erkrankungen mit dem neuartigen Coronavirus (COVID-19) widerspiegeln. Die Daten beruhen auf den Meldedaten nach dem Infektionsschutzgesetz bis zum 26.02.2021 24 Uhr. Aufgrund von Aktualisierungen kann es zu Veränderungen kommen.

 

Weiterlesen …

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige und bedürftige Bürgerinnen und Bürger

Die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie beim Einkauf im Einzelhandel eine FFP2-Schutzmaske zu tragen, trifft auch Bürgerinnen und Bürger mit geringen finanziellen Mitteln sowie ältere, pflegebedürftige Menschen in besonderem Maße. Um insbesondere für pflegende Angehörige sowie für Bürgerinnen und Bürger in sozialen Härten die zusätzlichen Belastungen durch die Anschaffung der teureren Schutzmasken abzufedern, stellt der Freistaat insgesamt rund 3,5 Millionen kostenlose FFP2-Masken zur Verfügung.

Die VG Rott am Inn informiert darüber, wie die Verteilung der FFP2-Masken geregelt wird: (folgen Sie diesem Link)

Weiterlesen …

Schriftgröße
Veranstaltungskalender
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Müllabfuhrtermine
Kontakt:
Gemeinde Rott a. Inn
Kaiserhof 3
83543 Rott a. Inn
Tel.: 08039/9068-0
Fax: 08039/906899
E-Mail: info@rottinn.de
Wo liegt Rott a. Inn?

Rott a. Inn liegt im Südosten Bayerns.