Nachrichten https://www.rottinn.de/ News-Feed Gemeinde Rott a.InndeRott am Inn Wed, 19 Jun 2024 23:05:57 +0200 Wed, 19 Jun 2024 23:05:57 +0200 NewsTYPO3news-548 Sun, 09 Jun 2024 08:36:00 +0200 Europawahl 2024 https://wahlen.landkreis-rosenheim.de/europawahl-2024/ergebnisse_verbandsgemeinde_091875165.html news-547 Tue, 28 May 2024 16:26:28 +0200 Maibaumaufstellen 2024 https://www.youtube.com/watch?v=X6e1RnttAoI news-552 Mon, 27 May 2024 09:25:00 +0200 Fußweg zwischen Kindergarten und Feuerwehr gesperrt https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=552&cHash=fd05845ab6f3dd17fc7fdd21f8d1192c Aufgrund von Bauarbeiten zur Erweiterung des Gemeindekindergartens ist der Fußweg zwischen dem Ende des Kindergartenparkplatzes und der Einfahrt zum Feuerwehrparkplatz ab sofort bis Anfang September 2024 komplett gesperrt und kann auch nicht als Fußweg benutzt werden. Für die Zeit der Bauarbeiten soll auf die Pfarrer-Gruber-Straße ausgewichen werden. news-544 Tue, 14 May 2024 11:46:50 +0200 Seniorenbeirat steht - Jugendbeirat soll kommen https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=544&cHash=5749fb7c02a8f288303544fd4c4db14c Gemeinde Rott will Kinder- und Jugendangebot intensivieren Am 07. Mai 2024 kam der neue Seniorenbeirat unter Leitung des Dritten Bürgermeisters Christoph Sewald zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Als nächsten Schritt plant die Gemeinde Rott auch die Gründung eines Jugendbeirates, um Kinder und Jugendliche stärker in das Gemeindegeschehen einzubinden und Mitwirkungsmöglichkeiten zu bieten und das Angebot weiter zu verbessern. In diesem Bereich sei zwar in der jüngeren Vergangenheit schon manches geschehen, betont Bürgermeister Daniel Wendrock. So habe der mittlerweile sehr gut besuchte Jugendraum mit Betreuer Felix Kluge erweiterte Öffnungszeiten bekommen und ist eine gute Anlaufstelle für viele Jugendlichen, die beispielsweise noch keine feste Verankerung in den Vereinen gefunden haben. Im letzten Jahr hat außerdem bereits ein Treffen aller Jugendverantwortlichen der Vereine stattgefunden, um die Vernetzung zur Gemeinde und untereinander zu verbessern. In diesem Jahr soll es ein Folgetreffen geben. „Generell kann man die Jugendarbeit unserer Vereine nicht hoch genug einschätzen, wenn ich etwa an den ASV, den Trachtenverein oder den Theaterverein denke“, betont der Bürgermeister und bedankt sich bei allen Jugendbeauftragten in den Ortsvereinen. Nicht zuletzt aus der Bürgerumfrage im letzten Jahr und Gesprächen im Umfeld des Jugendraumes sei aber auch deutlich geworden, dass sich viele ein noch besseres Angebot wünschen, zum Beispiel einen öffentlichen Aufenthaltsbereich für die Jugend. Hier ist man gemeindeseits bereits am planen, in welcher Form dies umgesetzt werden könne. Denkbar ist etwa ein öffentlicher Basketballplatz an der ehemaligen Skaterbahn an der Schule. „Besonders freut mich, dass die Gemeinde am 20. Juli nun erstmals ein Kinderfest am Lengdorfer Spielplatz veranstalten wird“, sagt Wendrock. Er kenne das Fest noch aus der Vergangenheit, als es lange Jahre in Trägerschaft einer örtlichen politsichen Partei stattfand und jedes mal ein sehr schönes Ereignis war. Während es für die Seniorinnen und Senioren schon mehrere Veranstaltungen im Jahr gibt, fehlt ein solches Angebot für Kinder und Jugendliche bislang. Nun soll also auch ein Jugendbeirat gegründet werden, um die jungen Menschen aktiv in die Gemeinde und ihre Planungen einzubinden. Vieles andere kann man sich gemeindeseits noch für die Zukunft vorstellen, etwa eine Spielleitplanung für die Kinderspielplätze im Ort, wie sie andere Kommunen zum Teil schon praktizieren. Angesichts knapper Kassen wird allerdings nicht alles realisierbar sein. Die Haushaltslage ist nach dem Schulhausneubau und der für dieses Jahr angedachten provisorischen neuen Krippengruppe in Holzständerbauweise äußerst angespannt. „Das sind natürlich auch alles Investitionen die für die Kinder und Jugendlichen gemacht werden mussten.“, stellt Daniel Wendrock klar. news-533 Thu, 18 Apr 2024 14:54:27 +0200 Sachstand Sammelunterkunft https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=533&cHash=884b43252829b96cdf2d47b1ecc1d9f2 Bezüglich des Sachstandes zur geplanten Sammelunterkunft verweist die Gemeinde auf den Presseartikel im „Münchener Merkur“ vom 16.04.2024: Lesen Sie mehr news-494 Thu, 18 Apr 2024 10:35:00 +0200 Neue Stellenausschreibungen der Verwaltungsgemeinschaft Rott a. Inn https://www.rottinn.de/buergerservice-politik/rathaus/stellenausschreibungen Die Verwaltungsgemeinschaft Rott a. Inn (Lkr. Rosenheim) mit ihren Mitgliedsgemeinden Rott a. Inn und Ramerberg (ca. 5.600 Ew.) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt   einen technischen Mitarbeiter (m/w/d) oder einen Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) für die Bauverwaltung (in Vollzeit)   Zu Ihren Aufgaben gehören: Bearbeitung von Bauanträgen Vorbereitung und Durchführung von Bauausschusssitzungen Betreuung von Tiefbaumaßnahmen Mitwirkung bei der Betreuung von Hochbaumaßnahmen (Planung, Vergabe und Bauabwicklung) Abwicklung des Bauunterhalts für die Liegenschaften der beiden Mitgliedsgemeinden Grundstücksangelegenheiten Hausnummernzuteilung Denkmalschutz   Wir erwarten: Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r (AL I) oder mindestens als Facharbeiter/in bzw. Geselle oder Gesellin in einem der Stelle dienlichem Beruf (z.B. Straßenbauer/in, Elektriker/in, Bauzeichner/in, usw.) Kenntnisse im öffentlichen und privaten Baurecht (BauGB, BayBO, VOB) sowie Berufserfahrung im Bereich der Bauverwaltung wären wünschenswert, sind jedoch keine Voraussetzung Teamfähigkeit Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Organisationstalent Bereitschaft zur Teilnahme am Sitzungsdienst (insbesondere Bauausschuss) auch abends außerhalb der regulären Arbeitszeiten (max. 2 Termine pro Monat)   Wir bieten: Die Bezahlung erfolgt entsprechend der bisherigen Tätigkeit und Berufserfahrung sowie den persönlichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bis maximal zur Entgeltgruppe 8 Ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet Flexible Arbeitszeiten und die üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes Einen modernen Arbeitsplatz und ein aufgeschlossenes Team Teilweise Tätigkeit im Home-Office möglich Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte entweder schriftlich oder vorzugsweise per Email bis spätestens 09. Februar 2024 an die Verwaltungsgemeinschaft Rott a. Inn, Kaiserhof 3, 83543 Rott a. Inn (email: kathrin.ostermann(at)rottinn.de). Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Maximilian Brockhoff (08039/9068-13) und Frau Kathrin Ostermann (08039/9068-18) zur Verfügung. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.                                     news-527 Thu, 28 Mar 2024 08:05:38 +0100 Mietgesuch https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=527&cHash=399eeec74ae181233bf76d27c4beac07 news-526 Thu, 28 Mar 2024 07:58:20 +0100 Achtung! Ab April gelten die neuen Öffnungszeiten im Wertstoffhof! https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=526&cHash=f4b6204b078881c5cf3ed72248104f64 news-523 Thu, 21 Mar 2024 17:56:24 +0100 Amphibienwanderung; Hilfsaktion von Bund Naturschutz und Gemeinde Rott https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=523&cHash=410805d4464256e1ac516666e416fd32 Zahlreiche Freiwillige halfen im März bei der großen Amphibienaktion des BUND Naturschutz. Auch der Bürgermeister von Rott a. Inn war mit dabei. Bayernweit rettet die Aktion jährlich 500.000 bis 700.000 Amphibien das Leben. Weitere Helferinnen und Helfer, auch für die nächsten Jahre,  sind willkommen. Die Ortsgruppe Rott a. Inn des BUND Naturschutz freute sich über prominente Hilfe bei ihrer jährlichen Amphibienrettungsaktion: Bürgermeister Daniel Wendrock und Umweltreferent Matthias Eggerl waren nämlich ebenfalls unterwegs, um die ehrenamtlichen Helfer zu unterstützen. „Mein Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern, die sich um das Wohlergehen dieser gefährdeten Arten in unserer Gemeinde sorgen und damit auch helfen, auf deren rapiden Schwund hinzuweisen“, erklärt Wendrock. Die Situation der Amphibien in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, sei tatsächlich ein wichtiges Ziel, stellt auch Wolfgang Matschke als Vorsitzender des örtlichen BUND fest. Die Bestandsentwicklung sei schließlich dramatisch. Habe man bei Höhenrain 2018 noch 587 Kröten, 44 Frösche und 265 Molche über die Kreisstraße getragen, so waren es 2023 nur noch 94 Kröten, 3 Frösche und 4 Molche und heuer sieht es noch schlechter aus. Matschke betont, dass es immer wichtiger werde wirksame Maßnahmen für den Erhalt der Amphibien einzuleiten. news-515 Thu, 07 Mar 2024 17:44:05 +0100 Energieberatung durch das Landratsamt Rosenheim https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=515&cHash=a8229bb91dd27f18d58ce8738a253b64 die vom Landratsamt Rosenheim angebotenen monatlichen Beratungstage zu Energie- und Wirtschaftsthemen sowie zur Elektromobilität erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Die Beratungsgespräche (Energieberatung telefonisch, Wirtschaftsberatung im Landratsamt) sind kostenlos, erfolgen in einem Einzelgespräch und werden von einem unabhängigen und anerkannten Energie- und Wirtschaftsberater durchgeführt. news-508 Tue, 20 Feb 2024 09:18:04 +0100 Junge Leute gesucht https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=508&cHash=c95f652cb906ee4f55b56ed52fc8d94e Mehr als ein Online Jugendmagazin: aROund Rosenheim Ein Medienprojekt zum Mitmachen news-507 Tue, 20 Feb 2024 09:10:43 +0100 Es gibt Nachwuchs! https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=507&cHash=361ddd21e9902f642405bb108eb54f0a So viele Küken wie noch nie Ganze 5 Jungstörche konnten von unserem Paparazzi-Fotografen aufgenommen werden.  Besten Dank an Herrn Werner Zuschke, der uns immer wieder mit den tollen Bildern versorgt und uns auf dem Laufenden hält!  Wir freuen uns sehr, dass sich die Störche bei uns in Rott a. Inn so wohl fühlen!!!  news-506 Fri, 16 Feb 2024 10:27:13 +0100 Arbeitskreis Kultur https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=506&cHash=a426b0c1d96a7b745bb992e1ec9252ea Am 15.02.2024 hat der neue Arbeitskreis Kultur zum ersten mal getagt. Die Gemeinde Rott a. Inn bedankt sich bei allen die dort ehrenamtlich mitmachen und freut sich auf die gemeinsamen Projekte. news-457 Thu, 08 Feb 2024 09:00:00 +0100 Neueste Pressemeldung vom 05.02.2024 https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=457&cHash=84db2947c79712b28686e8ab778859c9 Gemeinderat stimmt gegen neuen Vorschlag des Landratsamtes für 250 Geflüchtete 05.02.2024; Gemeinderat stimmt gegen neuen Vorschlag des Landratsamtes  11.10.2023; Gemeinde Rott wehrt sich Dateien zum Download siehe unten: news-502 Thu, 01 Feb 2024 15:38:42 +0100 Sachstandsmitteilung Sammelunterkunft https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=502&cHash=779633e4931c0924618c2f7fcb7f9c28 Sachstand Sammelunterkunft im Gewerbegebiet "Am Eckfeld" zum 01.02.2024 Mit Schreiben vom 10.01.2024 hat das Landratsamt Rosenheim das Anhörungsverfahren gemäß § 246 Abs. 14 BauGB gestartet. Der Gemeinde Rott a. Inn wurde entsprechend eine einmonatige Frist zur Abgabe einer Stellungnahme bzgl. der angedachten Sammelunterkunft eingeräumt. Seitens der Gemeinde Rott a. Inn sowie der von ihr beauftragten Anwaltskanzlei wurden daraufhin sämtliche Einwendungen gegen die Sammelunterkunft nochmals verschriftlicht. Diese Einwendungen werden in einer Sondersitzung des Gemeinderats am 05.02.2024 nochmals mit dem Gemeinderat erörtert und anschließend über die beauftragte Anwaltskanzlei dem Landratsamt übermittelt.    Parallel zu diesem Verfahren fanden kürzlich erneut Gespräche zwischen der Gemeinde Rott a. Inn und dem Landratsamt statt. Seitens des Landratsamtes wurde angedeutet, das Projekt im Gewerbegebiet "Am Eckfeld" ggf. aufzugeben, wenn die Gemeinde Rott a. Inn auf gemeindeeigenen Grundstücken eine Möglichkeit zur Unterbringung von 250 Personen anbieten würde. Auch über diese Option soll in der Gemeinderatssitzung vom 05.02.2024 beraten und abgestimmt werden. news-493 Fri, 22 Dec 2023 15:56:33 +0100 Sachstandsmitteilung vom 22.12.2023 https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=493&cHash=70c224b222781f89efe0490c57006a37 Aus dem Landratsamt Rosenheim liegen der Gemeinde Rott a. Inn Informationen vor, dass dort ein Bauantrag für die Errichtung einer Sammelunterkunft im Gewerbegebiet Eckfeld gestellt wurde. Bei der Gemeinde lag ein solcher Antrag bis jetzt nicht vor. Eine fristenauslösende Beteiligung der Gemeinde erfolgt auf deren Wunsch erst nach den Weihnachtsferien. Um sich auf das Beteiligungsverfahren vorbereiten zu können, wurde über unsere Rechtsanwaltskanzlei bereits Akteneinsicht beantragt. Die Gemeinde wird im Rahmen der Beteiligung rechtlich alles vortragen was gegen dieses Vorhaben spricht, zum Beispiel die Verletzung der kommunalen Planungshoheit oder die mangelnde Erschließung mit Wasser und Abwasser und den Brandschutz. news-477 Thu, 16 Nov 2023 10:25:16 +0100 Baumpflanzaktion am Samstag, den 11.11.2023 https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=477&cHash=8eabc6dd9f838e546e5669bd3cc7e2b0 Insgesamt 11 Bäume wurden am Samstag den 11.11.2023 von vielen freiwilligen Helfern bei überwiegend sonnigem Wetter im Rockerl gepflanzt.  Darunter befanden sich die Bäume für unsere Neugeborenen, eine Aktion, die vom Arbeitskreis Umwelt und Nachhaltigkeit ins Leben gerufen wurde.  Der Obst- und Gartenbauverein spendete die restlich gepflanzten Apfel- und Birnbäume im Wert von 250 €.  Im Anschluss bedankte sich die Gemeinde Rott a. Inn bei den vielen freiwilligen Helfern mit einer kleinen Brotzeit.     news-462 Thu, 09 Nov 2023 15:08:00 +0100 Sachstandmitteilung vom 09.11.2023 https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=462&cHash=15f97449fcce0e1860453888c8a492bd Information zur geplanten Sammelunterkunft In der Bürgerinformationsveranstaltung vom 25.10.2023 wurden durch das Landratsamt Rosenheim genauere Informationen zur geplanten Sammelunterkunft im Gewerbegebiet „Am Eckfeld“ in Rott a. Inn bekannt gegeben. Der aktuelle Sachstand stellt sich so dar, dass derzeit (Sachstand 09.11.23) noch kein Bauantrag des Grundstückseigentümers bei der Gemeinde Rott a. Inn eingegangen ist. Unabhängig hiervon laufen jedoch weiterhin die seitens der Gemeinde bereits angekündigten rechtlichen Prüfungen. Seitens der von der Gemeinde beauftragten Rechtsanwälte wurde das Landratsamt auch nochmals um Prüfung und Stellungnahme gebeten, warum die ehemalige Kaserne in Bad Aibling sowie das ehemalige Krankenhaus in Wasserburg a. Inn keine Alternativen zum Standort Rott darstellen. Die Gemeinde Rott a. Inn bleibt weiterhin bei ihrer klar ablehnenden Haltung gegenüber der geplanten Ankunftseinrichtung in der derzeit vorgesehenen Form und verweist diesbezüglich auf ihre bisherigen Stellungnahmen (insbesondere in der Bürgerinformationsveranstaltung vom 25.10.2023 sowie die Pressemitteilung vom 11.10.2023). Wir weisen darauf hin, dass insbesondere zu möglichen Überlastungen der Kläranlage sowie der Wasserversorgung derzeit noch keine belastbaren Aussagen möglich sind und diese Themen gerade noch eingehend durch entsprechende Fachleute geprüft werden. Im Übrigen bitten wir weiterhin um Verständnis, dass seitens der Verwaltung und seitens des Bürgermeisters Anfragen einzelner Gemeindebürger nicht immer und gleich beantwortet werden können, da die Abstimmungen mit dem Gemeinderat, mit Kanzleien, Behörden und anderen Stellen zusätzlich zu den ohnehin anfallenden Aufgaben bereits einen überaus großen Raum einnehmen. Die Gemeinde wird die Rotter Bürger jedoch mittels Informationen auf der Homepage, Pressemeldungen oder auch Informationsveranstaltungen immer sehr zeitnah über neue Erkenntnisse oder Entwicklungen informieren. Vielen Dank auch weiterhin für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen.   UPDATE: In der Gemeinderatssitzung vom 16.11.2023 wurde unter anderem auch eine Veränderungssperre für einen Teilbereich des Gewerbegebiets "Am Eckfeld" beschlossen. In dem Bereich der Verändungssperre, in welchem u.a. auch das für die Sammelunterkunft angedachte Grundstück liegt, können Bauanträge zunächst abgelehnt werden, wenn diese nicht mit den künftigen Planungszielen der Gemeinde übereinstimmen.     news-469 Fri, 27 Oct 2023 10:23:10 +0200 Neues aus dem Passamt https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=469&cHash=50e65c2f1415890904a91d2d682f39b7 Ab 01.01.2024 wird der Kinderreisepass abgeschafft. Daher können Kinderreisepässe nur noch bis zum 31.12.2023 ausgestellt, verlängert oder aktualisiert werden. Die Gültigkeit bereits ausgestellter Kinderreisepässe bleibt davon unberührt. Weitere Informationen finden Sie hier: news-460 Thu, 12 Oct 2023 16:58:10 +0200 Digitaler Bauantrag https://www.rottinn.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=460&cHash=ae50188e2ea6cacc70e96de853943de2 ab 01.11.2023 Das Landratsamt Rosenheim bietet Ihnen ab dem 01.11.2023 die Möglichkeit an, Ihren Bauantrag digital einzureichen. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt nur noch die Einreichung von Anträgen auf Genehmigungsfreistellung, isolierte Befreiung und Ausnahme von den Festsetzungen eines Bebauungsplanes und isolierte Abweichung von örtlichen Bauvorschriften nach Art. 63 BayBO in Papierform direkt bei der Gemeinde. Alle anderen Anträge sind beim -Landratsamt Rosenheim bevorzugt digital  einzureichen.   Weitere Infomationen folgen auf auf unserer Seite unter Planen und Bauen