Fahrbahnsanierung der B 15

  • Aus dem Rathaus

Das Staatliche Bauamt Rosenheim saniert seit dem 26.07.2021 die Fahrbahn östlich von Rott a. Inn. Die Fahrbahnsanierung der B 15 dauert voraussichtlich bis zum 10.10.2021. 

Da die Baumaßnahme bereit über eine Vollsperrung läuft und LKW und PKW großräumig umgeleitet werden, wird das Staatliche Bauamt Rosenheim nun auch noch während der Maßnahme den Streckenzug von der Einmündung B 15 / St 2079 (nördliche Zufahrt Rott a. Inn) sowie B 15 / St 2079 (Einmündung Griesstätt) mitsanieren. 

Die Bauzeit wird sich durch die erweiterte Deckensanierung nicht verlängern. 

Nachdem die Sanierung der beiden Einmündungen voraussichtlich ab dem 27.09.2021 beginnen sollen, bedarf es ab diesem Zeitpunkt neue Umleitungsstrecken.

Verkehr in Richtung Rosenheim

Der Verkehr in Richtung Rosenheim wird weiterhin über die komplette Bauzeit östlich der B 15 über die St 2359 (Griesstätt – Vogtareuth - Stephanskirchen) umgeleitet.  Ein nördliches Zufahren nach Rott a. Inn ist nur noch über die RO 41 (Lehen - Rott a. Inn) möglich. 

Verkehr in Richtung Wasserburg a. Inn / Landshut

Der PKW- und LKW-Verkehr in Richtung Süden (Wasserburg/Landshut) wird bereits an der Kreuzung B 15 / St 2080 auf die St 2080 (Richtung Ostermünchen), RO 45 (über Dettendorf) nach Rott geleitet. In Rott a. Inn wird der Verkehr auf die RO 41 (Marktplatz – Haager Straße – Lehen) Richtung Pfaffing geleitet um dann auf die B 304 einzubiegen. 

Anliegerverkehr

Die Gemeinde Rott a. Inn hat darauf gedrängt, dass für die gewerblichen und landwirtschaftlichen Anlieger, die auf eine Zufahrt auf die B 15 angewiesen sind, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden. Das Staatliche Bauamt hat zugesagt, dass während der gesamten Bauphase ein möglichst reibungsloser Zu- und Abfahrtsverkehr gewährleistet wird. Dies soll durch eine enge Absprache zwischen Anliegern, beauftragter Firma und Staatlichem Bauamt erfolgen. 

Zwischen Juli und Oktober 2021 wird es somit zu einem deutlich höheren Verkehrsaufkommen im Gemeindegebiet und im Ortskern Rott a. Inn kommen. Daher bitten wir alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer um besondere Vorsicht, gegenseitige Rücksichtnahme und um Verständnis für die auftretenden Verkehrseinschränkungen. 


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Staatliche Bauamt Rosenheim.
Ansprechpartner: 
Herr Alexander Eisner, Abteilungsleiter Straßenbau
Telefon: +49 8031 394-2140
E-Mail: Alexander.Eisner@stbaro.bayern.de
 

Alle Nachrichten